Wir sichern Schweizer Lebensqualität, 365 Tage und Nächte im Jahr.

Die Securitas AG leistet einen wertvollen Beitrag zur Sicherheit im Schweizer Alltag. Landesweit 5 407 405 Mal haben Mitarbeitende 2016 sicherheits-relevante Massnahmen rapportiert.

Statistik 2016


Securitas beteiligt sich mit einer Mehrheit an der g+m elektronik AG

Die Securitas Gruppe Schweiz übernimmt die g+m elektronik AG aus dem sankt-gallischen Oberbüren. Das Ostschweizer Unternehmen mit 60 Mitarbeitenden entwickelt, produziert und vertreibt Akustik-Systeme zu Evakuierungszwecken sowie Akustik- und Uhrenanlagen. Die g+m elektronik AG wird damit Teil der Unternehmensgruppe, die seit 1907 ein Inbegriff für Sicherheit ist und sich mit Dienstleistungen und Systemlösungen in der Schweiz, in Europa und darüber hinaus einen Namen gemacht hat.

Die g+m elektronik AG hat sich im Markt für Sprachalarmanlagen eine führende Position erarbeitet und ihre Aktivitäten seit 1969 technologisch und geografisch ausgebaut. Heute bearbeitet das Unternehmen mit Tochterfirmen in Deutschland, den Niederlanden und mit vielen Exportpartnern Sicherheitsmärkte in ganz Europa und Nahost.

Lösungskonzepte für Branddetektion und elektroakustische Notfallwarnung verschmelzen zunehmend, weil zwischen einem Brandausbruch, dessen Detektion und der Evakuierung jede Sekunde zählt. Bauvorschriften verlangen immer öfter normierte (EN54-16) und mit der Brandmeldung gekoppelte Sprachalarmanlagen, was die Nachfrage nach kombinierten Lösungen steigert.

Dieser Nachfrage begegneten die Unternehmen der Securitas Gruppe und die g+m elektronik AG in jüngerer Vergangenheit bereits gemeinsam. Die gute Zusammenarbeitsbasis führte zu unternehmerischen Gesprächen mit Remo Gori, dem Eigentümer und Geschäftsführer der g+m elektronik AG, der seine Nachfolge frühzeitig und nachhaltig regeln will. Man kam überein, gemeinsame Wege zu gehen und die Stärken der g+m mit denjenigen der Securitas Gruppe zu verbinden. Remo Gori wird auch fortan Geschäftsführer und Verwaltungsratspräsident der g+m elektronik AG bleiben.

Dank der Partnerschaft mit g+m werden die Securiton (CH/D), die Hekatron Vertriebs GmbH (D), die Schrack Seconet (A) sowie die zahlreichen Exportpartner des Unternehmensbereichs Alarm- und Sicherheitssysteme der Securitas Gruppe eine einheitliche, hochqualitative Lösung für Sprachalarmierungen anbieten.

Die g+m elektronik AG und die Securitas Gruppe Schweiz freuen sich darauf, Sicherheitsmärkte mit technologischen Spitzenlösungen zu versorgen. Die Schweizer Unternehmensgruppe für Sicherheit heisst Kunden, Vertriebspartner und Mitarbeitende der g+m elektronik AG willkommen.


Securitas – stark in der Ausbildung


Die Securitas AG legt viel Wert auf eine qualitativ hochwertige Aus- und Weiterbildung aller Mitarbeitenden: Neu können interne Ausbilder und Ausbilderinnen das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in Stufe 1 absolvieren, ein gesamtschweizerisch anerkanntes Diplom in der Erwachsenenbildung.

Seit Anfang 2016 ist die Securitas neu befähigt, das SVEB-Zertifikat Kursleiter/in Stufe 1 zu unterrichten. Diese gesamtschweizerisch anerkannte Qualifikation vom Schweizerischen Verband für Weiterbildung SVEB ermöglicht internen sowie auch externen interessierten Ausbildern und Ausbilderinnen, die erste Stufe für den eidgenössischen Fachausweis in der Erwachsenenausbildung zu absolvieren.

Das SVEB-Zertifikat signalisiert, dass die Securitas Wert auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung legt. Die Ausbildungsstandards vermögen zu überzeugen: Die Mitarbeitenden der Securitas sind die Bestausgebildeten der ganzen Branche – und diese Qualitätsgrundlage schätzen auch die Kunden sehr.

Ausbildungsstandards


Securitas: ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit in der Schweiz.

Als unbestrittener Leader im privaten Schweizer Sicherheitsmarkt leistet die Securitas AG Jahr für Jahr einen wertvollen Beitrag für die ganze Gesellschaft, wie auch unsere neueste Einsatzstatistik wieder beweist. Schweizweit 5 210 515 Mal haben Mitarbeitende 2015 sicherheitsrelevante Massnahmen rapportiert.

Unsere Aktivitäten in Zahlen: Statistik 2015


Securitas 2016 – da, um für Lebensqualität und Sicherheit zu sorgen. 


Swissbau – Leitmesse der Bauwirtschaft

Die Securitas Gruppe ist Marktleaderin für Sicherheitsdienstleistungen und Sicherheitssysteme und verfügt seit Jahrzehnten über ein breites Know-how im Zusammenspiel von Mensch und Technik. Die Kräfte werden nun in einem neuen Produkt, das für integrale Sicherheit auf Baustellen sorgt, gebündelt. SecuriConstruct bietet die bewährten Bewachungsfunktionen von erfahrenen Sicherheitsdienst-Spezialisten der Securitas AG, kombiniert mit der breiten Palette modernster Sicherheitstechnik der Securiton AG und ideal konzipiert vom Schweizerischen Büro für integrale Sicherheit (SBIS) – das Kompetenzzentrum für integrale Sicherheit der Securitas Gruppe. 

Besuchen Sie uns an der «Swissbau» vom 12. bis 16. Januar 2016 in Basel, am Messestand D06 in der Halle 1. Machen Sie sich ein Bild von SecuriConstruct und überzeugen Sie sich selber von der Leistungsfähigkeit unserer Gesamtlösungen auch für Ihre Branche.


Messe SICHERHEIT 2015: «Mensch und Technik»

Die Securitas Gruppe steht für Sicherheit aus einer Hand – für die optimale Kombination von technischen Sicherheitslösungen und personellen Bewachungsdienstleistungen. Kein anderes Unternehmen in der Schweiz verkörpert die Symbiose von Mensch und Technik idealer als die Securitas Gruppe. Hier fliesst seit vielen Jahrzehnten selber entwickelte und hergestellte Sicherheitstechnik in die bewährte Arbeit der Sicherheitsdienstspezialisten ein.

Wie weit sind wir schon bei der Zusammenführung von Mensch und Technik? Diese für viele Unternehmen zentrale Frage beschäftigt die Sicherheitsbranche und ihre Kunden mehr denn je. Um einen vertieften Einblick in den gegenwärtigen Stand der Entwicklung und die Trends beim Verbund professioneller Sicherheitstechnik mit ebenso professionellen Sicherheitsdienstleistungen zu gewinnen, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der «Sicherheit 2015». Die 20. Auflage der Messe für «Fire, Safety, Security» findet vom 10. bis 13. November 2015 in den Hallen der Messe Zürich statt. Am Stand der Securitas Gruppe treffen Sie auf Bewährtes und Neues unserer Tochterfirmen Securitas, Securiton und Contrafeu. Fachkompetente Mitarbeitende erklären Ihnen die vielfältigen Lösungen und laden Sie ein zum Verweilen an dem stilvoll gestalteten Stand mit Lounge, Bar und Cateringbereich.

Kunstvolle Sicherheitslösungen
Securiton präsentiert die neusten Sicherheitssysteme in den Bereichen Einbruchmeldung, Brandschutz, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung, Leitsysteme und Objektschutz. Dabei können Sie einen ersten Blick auf ganz neue Bedienmöglichkeiten des erfolgreichen Einbruchmeldesystems SecuriSafe von Securiton werfen. Mit SecuriSafe Comfort hat der Anwender viele Sicherheitsaspekte im Blick – dank Touchscreen auch unabhängig vom Standort. Auch im Bereich der Brandmelder zeigt Securiton eine Innovation: den Genius Plus, ein Rauchmelder mit App-Qualitäten. Bei der Videoanalyse werden die zahlreichen neuen Features des erfolgreichen IPS-VideoManagers die Vielfalt und Innovation der Securiton-Sicherheitslösungen unterstreichen. Contrafeu präsentiert ihre Palette an Gaslöschanlagen. In diesem Bereich kommt insbesondere Stickstoff als Löschmittel zum Einsatz. Bei besonders heiklen Anwendungen sind jedoch auch Kohlendioxid oder das chemische Löschgas Novec 1230 eine sinnvolle Alternative. Zudem erhalten Sie einen Überblick über das weitere vielseitige Angebot von Contrafeu – von Kleinlöschgeräten bis hin zur komplexen Sonderlöschanlage.

Fortschrittliche Dienstleistungen
Securitas zeigt ihre erfahrene und ihre innovative Seite. Am Stand sowie auf dem ganzen Messegelände können Sie die zahlreichen Sicherheitsdienstleistungen des Messe-Sicherheitspartners live erleben. Am Stand wird der Trend zu einer Kombination von bewährten Sicherheitsdienstleitungen mit technischen Innovationen eindrücklich vorgestellt. Mit SecuriCity und SecuriConstruct verfügt die Securitas über zwei modulare Sicherheitslösungen, die jedem Kunden genau das geben, was er wünscht. So werden die Bewachungsaufgaben mit Sicherheitstechnik genau so kombiniert, dass in Einkaufsstrassen oder auf Baustellen eine massgeschneiderte und allumfassende Sicherheit gewährleistet werden kann. Die Securitas präsentiert zudem innovative technische Hilfsmittel und Programme, welche die tägliche Arbeit der Securitas-Sicherheitsspezialisten vereinfachen, sodass diese sich aufs Wesentliche konzentrieren können: alle Sicherheitsbedürfnisse vollumfänglich zu erfüllen.

Besuchen Sie uns: Halle 4, Stand 165


SecuriHelp – eine hilfreiche App für Notfälle

Mit SecuriHelp ist eine kostenlose, mobile Anwendung für Notfall-Situationen verfügbar. Die App trägt dazu bei, unter Anleitung schnell und richtig auf unliebsame Ereignisse zu reagieren. Das von der Securitas AG herausgegebene Tool kann für iOS und Android heruntergeladen werden.

SecuriHelp soll in Notfällen oder krisenhaften Situationen unterstützend wirken. Schritt-für-Schritt-Anleitungen erleichtern es richtig zu reagieren, um sich selbst und anderen zu helfen. SecuriHelp bietet rasche Alarmierungsfunktionen, vermittelt schnell erfassbares Wissen zum Bewältigen eines Notfalls und hilft beim Verarbeiten des Erlebten. Persönliche Daten und Informationen, die in problematischen Situationen gebraucht werden, können sicher und vertraulich in der App gespeichert werden.

Kostenlose App
Die zusammen mit Notfall-Spezialisten konzipierte App ist für iOS und Android in Deutsch und Französisch kostenlos verfügbar. Das tragbare Notfall-Wissen auf dem Smartphone umfasst die gut strukturierten Themenbereiche Unfall, Brand, Diebstahl, Einbruch, Bedrohung und Erste Hilfe sowie individualisierbare Notruffunktionen. Die App eignet sich überdies, um das Wissen für Problem- und Not-Situationen aufzufrischen. SecuriHelp verbessert die Handlungskompetenz und die Chancen, bei Bedarf rasch das Bestmögliche zu tun.

SecuriHelp


Securitas AG erhält Zertifikat für Umweltmanagement

Die Securitas AG hat sich Ende Dezember 2014 erfolgreich mit dem Umwelt-Managementsystem ISO 14001 bewerten und zertifizieren lassen. Mit dieser international anerkannten Norm werden die Umweltleistungen der Securitas AG regelmässig überprüft und kontinuierlich verbessert.

Damit die Umwelt auch künftig höchste Priorität geniesst, verpflichtet sich die Securitas AG mit der ISO 14001-Zertifizierung ihre Umweltpolitik und ihr Umweltprogramm stets zu überarbeiten. Dank einem Fächer an Massnahmen werden in den nächsten Jahren konstante Verbesserungen und das Erreichen ehrgeiziger Ziele angestrebt. Für die Securitas-Mitarbeitenden und für die Kunden des Unternehmens bedeutet dies, dass sie sich für ein professionelles Unternehmen mit hervorragenden Dienstleistungen entscheiden haben, die möglichst umweltschonend erbracht wurden.

Nebst der ISO 14001-Zertifizierung ist die Securitas AG nach OHSAS 18001 und ISO 9001 zertifiziert und beweist im Bereich der Ausbildung mit dem eduQua-Zertifikat, dass auch diese Aufgaben nach höchsten Qualitätsstandards erfüllt werden.

Zertifizierungen


Ein historischer Erfolg!

Das Securitas Swiss Davis Cup Team hat für den Schweizer Tennissport Geschichte geschrieben. Roger Federer, Stan Wawrinka, Marco Chiudinelli und Michael Lammer bezwangen unter Captain Severin Lüthi Serbien, Kasachstan, Italien und im Finale Frankreich und holten den Pokal somit erstmals in die Schweiz.

Das Team wurde bei seiner Rückkehr in Lausanne von Tausenden Fans begeistert empfangen und gefeiert – die Securitas sorgte für die Sicherheit.

Als krönender Abschluss wurde das Securitas Swiss Davis Cup Team am 14. Dezember 2014 – genau drei Wochen nach dem historischen Sieg – an den Credit Suisse Sports Awards zum «Team des Jahres» gewählt.


Partnerschaft zwischen Securitas und Swiss Tennis für weitere drei Jahre gesichert

Die Securitas AG verlängert ihr Sponsoringengagement bei Swiss Tennis und bleibt weitere drei Jahre Sicherheitspartner der Schweizer Nationalteams im Davis Cup und Fed Cup.

Seit 2008 steht das Sicherheitsunternehmen dem Securitas Swiss Davis Cup Team zur Seite; drei Jahre später wurde das Engagement auf das Frauenteam im Fed Cup ausgeweitet. Nun verlängert das national und international tätige Unternehmen mit Hauptsitz in Zollikofen (BE) die Partnerschaft um weitere drei Jahre bis Ende 2016.

„Das Engagement bei Swiss Tennis geht für uns weit über ein reines Sportsponsoring hinaus“, erklärt Reto Casutt, Generalsekretär der Securitas Gruppe, das Interesse des grössten Sicherheits-Dienstleistungsunternehmens der Schweiz. „In den vergangenen sechs Jahren hat sich die Verbindung zu einer echten Partnerschaft entwickelt, die nicht nur die Förderung des Breiten- und Spitzensportes umfasst, sondern auch eine sicherheitsorientierte Zusammenarbeit an Tennisanlässen beinhaltet.“

Auch Swiss Tennis-Präsident René Stammbach freut sich über die Vertragsverlängerung: „Es ist wertvoll, einen Partner an unserer Seite zu wissen, der uns nicht nur finanziell unterstützt, sondern auch unsere Visionen teilt.“



Manor und Securitas gemeinsam für die Sicherheit

Das führende Schweizer Sicherheitsunternehmen und die grösste Warenhauskette der Schweiz kooperieren neu in Sachen Sicherheit. Ab dem 1. Januar 2014 wird Securitas ausführender Partner im Sicherheitsbereich von Manor und übernimmt im Auftrag und in Zusammenarbeit die entsprechenden Aufgaben.

Das Detailhandelsunternehmen realisiert mit der Auslagerung der immer wichtiger werdenden Aufgabenstellungen rund um das Thema Sicherheit und deren operativer Umsetzung einen qualitativen Gewinn, während für die Sicherheitsspezialisten die Zusammenarbeit den landesweiten Einsatz ihrer fachlichen Kompetenz und die Umsetzung des integralen Sicherheitsdenkens bedeutet.

Sicherheit wird grossgeschrieben

Sicherheitsfragen haben bei Manor neben dem prioritären Kerngeschäft einen hohen Stellenwert. Das Detailhandelsunternehmen pflegt seit jeher eine umsichtige Sicherheitskultur, die Kunden, Mitarbeitenden, Einrichtungen und Waren des Hauses zugutekommt. Um der komplexen und sich laufend verändernden Materie Sicherheit auch in Zukunft professionell gerecht zu werden, evaluierte Manor bei Sicherheitsspezialisten diesbezügliche Lösungsansätze. Bei Securitas überzeugten die qualitative Ausrichtung, die Philosophie, die geografisch ideale Präsenz und – mitunter sogar – kulturelle und historische Parallelen. Beide Schweizer Unternehmen sind um die vorletzte Jahrhundertwende entstanden, haben sich national stark entwickelt und sind noch heute in Familienbesitz.

Manor Mitarbeitende erhalten Arbeitsplatzangebot von Securitas

Alle 50 betroffenen Manor Mitarbeitenden im Bereich Sicherheit erhalten von der Securitas AG ein Angebot zum Übertritt. Es handelt sich dabei um Vertragsvorschläge zu mindestens gleich guten Konditionen wie in den bisherigen Arbeitsverhältnissen. Bei der Securitas AG bieten sich den Manor Sicherheitsleuten ein fachlich erweiterter Horizont, sehr gute Ausbildungs- und Entwicklungsperspektiven, Optionen zur eidgenössischen Berufsanerkennung und die Zugehörigkeit zu einem ebenso soliden, umsichtigen Unternehmen wie Manor.



Securitas und BG lancieren die gemeinsame Produktlinie FS&S

«FS&S» (Fire, Security & Safety) heisst die neue Marke, die aus der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem in der Sicherheitsbranche führenden Schweizer Sicherheitsdienstleistungs-Unternehmen Securitas AG und dem Ingenieurs-Konzern BG Ingenieure & Berater entstanden ist.

Ende 2012 entwickelt, verfolgt FS&S das Ziel den Kunden ein ganzheitliches Sicherheitspaket, das von der Erdbebensicherheit über Brandschutz und Schutz vor Einbrüchen bis zur Arbeitssicherheit reicht, aus einer Hand anzubieten. Die Sicherheit von Bewohnern, Gebäuden oder Gütern und des Betriebs soll damit bestmöglich gewährleistet werden. FS&S wird in der Schweiz und international sowohl von Securitas wie auch von BG angeboten. Beide Unternehmen sind Marktleader in ihrer Branche.

Durch die Zusammenarbeit bei FS&S teilen und bündeln sie ihr Know-how für die Erstellung von Konzepten oder Audits und wenden koordiniert professionelle Methoden an. Für Kunden gibt es zu deren Vorteil einen einzigen Ansprechpartner. Dieser zieht entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen die richtigen Experten hinzu und stimmt deren Einsätze aufeinander ab.

Umfassende Informationen zu FS&S finden Sie im Internet und in nachfolgender Broschüre.

Securitas Gruppe Schweiz vollzieht Führungswechsel

Samuel Spreng, Patron und Miteigentümer der Securitas, ist heute an der ordentlichen Generalversammlung als Verwaltungsratspräsident altershalber zurückgetreten. Seine grosse Erfahrung wird er weiterhin als Verwaltungsratsmitglied zur Verfügung stellen. Zum neuen Verwaltungsratspräsidenten wurde Hans Winzenried, der bisherige Delegierte und langjährige CEO, ernannt. Der neue VR-Vizepräsident ist Dr. Claude Thomann.

Hans Winzenried war bis Ende 2012 CEO und Delegierter des VR der Securitas Gruppe. Auf Anfang Jahr übergab er die operative Führungsverantwortung der Securitas Gruppe an Armin Berchtold. Der bisherige Verwaltungsratspräsident Samuel Spreng hatte bereits im Vorfeld der ordentlichen Generalversammlung von heute erklärt, er wolle als Präsident des Verwaltungsrats altershalber zurücktreten.

Mit der Wahl von Hans Winzenried zum Verwaltungsratspräsidenten und Dr. Claude Thomann, Geschäftsführer vom Verband der Arbeitgeber Region Bern und bekanntem Berner Anwalt, zum VR-Vize wurde der lange vorbereitete Führungswechsel abgeschlossen. Der bisherige VR-Vize, Dr. Heinz Frey, verabschiedet sich altershalber aus dem Verwaltungsrat der Securitas Gruppe. Sein langjähriger Einsatz für die Unternehmensgruppe wurde an der GV mit viel Applaus bedankt.

Die von Zollikofen/Bern aus operierende Securitas Gruppe begegnet den ständig zunehmenden Sicherheits- und Schutzbedürfnissen unserer Zeit mit einem reibungslosen Zusammenspiel von menschlicher Bewachungstätigkeit, technischen Systemlösungen und effizientem Alarmhandling. Das Unternehmen ist aufgeteilt in die zwei Unternehmensbereiche «Sicherheitsdienstleistungen» und «Alarm- und Sicherheitssysteme». 12'600 Mitarbeitende stehen in der Schweiz, in Europa und darüber hinaus im Dienste der zahlreichen Gruppenfirmen. Die Securitas Gruppe erzielte 2012 einen Umsatz von CHF 1,1 Mia.


Personelle Änderungen in der Führung der Securitas

Armin Berchtold übernimmt auf den 1. Januar 2013 die Leitung der Securitas Gruppe Schweiz von Hans Winzenried. Letzterer ist für den Posten des Verwaltungsratspräsidenten nominiert und soll an der kommenden Generalversammlung den bisherigen Patron und Enkel des Firmengründers, Samuel Spreng, ablösen.

Hans Winzenried, CEO und Delegierter des VR, übergibt die operative Führungsverantwortung der Securitas Gruppe per Januar 2013 an Armin Berchtold. Als bisheriger COO hat sich Armin Berchtold in den letzten drei Jahren intensiv und zielgerichtet auf diese verantwortungsvolle Funktion vorbereitet.

Die Weichen für Anpassungen im Verwaltungsrat sind ebenfalls gestellt. Samuel Spreng wird auf die ordentliche Generalversammlung im Frühjahr 2013 als Präsident des Verwaltungsrats altershalber zurücktreten, aber als Mitglied diesem Gremium weiterhin angehören. Als neuer Verwaltungsratspräsident ist Hans Winzenried, langjähriger CEO und Verwaltungsratsdelegierter, nominiert.


Sara macht’s - als Securitas!

„Sara macht’s“ ist eine Kurz-Sendung mit Sara Bachmann, einer quirligen, schlagfertigen und charmanten Moderatorin. Die Luzernerin versucht sich jede Woche in einem anderen Beruf und lässt sich dabei filmen.

Mit Charme und Körpereinsatz versucht sich Sara in der 269. Folge als Bewacherin und Diensthundeführerin bei der Securitas Regionaldirektion Olten.

Wer die TV-Ausstrahlungen verpasst hat, kann die Folge unter www.saramachts.tv im Archiv nachschauen.

Gute Unterhaltung!